Unsere Geschichte

0&1 möchte seit über zehn Jahren eine Verbindung mit den Menschen eingehen, die unsere Geschäfte besuchen – wenn du unser Geschäft betrittst, bist du kein Kunde, du bist ein Freund.

 

Wir verkaufen in unseren beiden gemütlichen Berliner Läden, auf Kulturfestivals in Europa und über unsere Website an Menschen wie dich.

 

Im Jahr 2001 lebte Oriol Simon Carre als Obdachloser auf den Straßen von Granada. Er begann mit dem Verkauf von Schmuck an Touristen und wurde inspiriert, sein eigenes Projekt aufzubauen, um einzigartigen Schmuck herzustellen und Obdachlosen zu helfen.

 

Nachdem er in Berlin gelandet war, begann Oriol, seinen Schmuck auf lokalen Märkten zu verkaufen. Eines Tages bat eine Frau, die am Kottbusser Tor wohnte, Oriol um Geld. Oriol bot ihr einen Job auf dem Markt an und sie entpuppte sich als geborene Verkäuferin – sie ist jetzt die Leiterin unseres Ladens in Kreuzberg.

 

Derzeit arbeiten zwei ehemalige Obdachlose bei uns mit positiven Ergebnissen. Unsere Mission ist es, in unserem Projekt Arbeitsplätze für obdachlose Menschen zu schaffen und ihnen zu helfen, ihre Träume zu verwirklichen. Mit dem Kauf eines 0&1 Schmuckstücks machst du unsere Arbeit zur Unterstützung von Obdachlosen möglich.

1650988463576 (1).jpg